Das sind die TOP-Influencer des Jahres!

Die Gewinner des PLACE TO B AWARD (Foto: Axel Springer SE)

Millionen von Menschen folgen ihnen täglich auf Instagram, YouTube und Co: Influencer. Sie sind schön, reisen durch die Welt und lassen ihre Follower an ihrem Leben teilhaben. Sie schreiben über Mode, Tourismus oder über das Leben einer Mama. Häufig jedoch entstehen Bilder, auf denen sie eine Vielzahl von Produkten präsentieren, die ihren Followern Gutes tun sollen – das alles passiert nicht immer aus Nächstenliebe.

Das Modell nennt man Influencer-Marketing: Firmen bezahlen Menschen (sog. Influencer) im Gegenzug dafür, dass sie ihre Produkte auf ihrem Kanal vermarkten. Das Ziel dabei ist, durch die hohe Anzahl an Followern, das jeweilige Produkt noch besser zu verkaufen. Das Konzept erwies sich als wahre Marktlücke und hat sich heute zu einem Imperium etabliert, das immer weiter wächst. Eine Studie des Bundesverbands Deutscher Wirtschaft hat gezeigt, dass jeder sechste deutsche Online-User im Alter von 14-29 Jahren Produkte gekauft hat,  die er zuvor bei Influencern gesehen hat. Die wichtigsten Kanäle dabei sind Facebook und YouTube. In den letzten Jahren ist ein eigener Markt entstanden – Berater, Agenturen und Unternehmen arbeiten täglich an neuen Ideen, um das Mysterium „Influencer“ nach vorne zu treiben.

Top-Branche: Food

Am stärksten vertreten ist der Food-Bereich. Der Bundesverband Deutscher Wirtschaft hat belegt, dass diese Branche bei fast allen Altersklassen beliebt ist. Nur bei den 14- 17- Jährigen ist die Beauty-Branche erfolgreicher. Sport steht bei den 18- bis 29- Jährigen bereits auf Platz zwei. Bei den 30- bis 49-Jährigen hingegen ist der News-Bereich nach Food die beliebteste Kategorie. Zusammenfassend tendieren die jüngeren User zu Themen wie Mode, Beauty und Sport und ältere User eher zu Themen wie News, Reisen und Wohnen. Food-Themen gehen immer.

Deutschlands einflussreichste Influencer

Als Anlass des Phänomens „Influencer“ kürte die Bild-Zeitung am Abend des 25. Novembers 2017 die einflussreichsten Influencer Deutschlands. Social-Media Stars wie Pamela Reif, Annkathrin-Brömmel oder Sami Slimani wurden auf dem schwarzen Teppich begrüßt. Zum ersten Mal wurde die Veranstaltung von TV-Star und Moderatorin Sylvie Meis und Star-Blogger Riccardo Simonetti moderiert.  

Julian Reichelt, Vorsitzender der BILD-Chefredaktionen und Chefredakteur BILD Digital sagt:

Mit dem PLACE TO B AWARD zeichnet BILD junge Menschen aus, die mit großem persönlichem Engagement und inhaltlicher Kreativität sich selbst erfolgreich als Marke in den sozialen Netzwerken aufgebaut haben und so für Millionen Follower meinungsbildend sind.

Die Gewinner des PLACE TO B Awards

Aus insgesamt 27 Nominierungen und neun Kategorien aus den Bereichen Food, Travel, Beauty, Fashion, Lifestyle, Fitness, Influencer Model, Youtube und Upcoming wurden folgende Influencer bestimmt.
In der Kategorie Fitness gewann Pamela Reif. Mit 3,2 Millionen Followern ist sie die absolute Fitnessinfluencerin. Täglich postet sie Bilder aus dem Sportstudio, zeigt Fitnessübungen und reist dabei auch noch durch die Welt. Auch ihr eigenes Fitnessprogramm „Pamstrong“ hat eine große Reichweite erreicht. Das Gesicht für die Sportmarke „Puma“ ist sie neben all diesen Dingen auch noch. Sie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau geworden und lebt den Traum, den sich viele Mädchen wünschen.

Pamela Reif (Foto: WELT.de)

YouTube – Star, Shirin David, räumte den Preis als beste YouTuberin ab. Die gebürtige Hamburgerin ist mit ihren 2,9 Millionen Abonnenten eine der erfolgreichsten Stars auf der beliebten Plattform. Der Durchbruch kam im Januar 2017, als sie neben Dieter Bohlen bei der Castingshow „DSDS – Deutschland sucht den Superstar“ zum ersten Mal ihren Platz einnahm. Anfang April kam dann auch ihr erstes Parfum auf den Markt. Auch Shirin hat es geschafft, sich auf dem hart-erkämpften Influencermarkt durchzusetzen und ist heute sehr erfolgreich bei dem, was sie macht.

Shirin David (Foto: BRAVO.de)

Model und Spielerfrau, Ann Kathrin Brömmel, kennen wahrscheinlich alle an der Seite von Fußballstar, Mario Götze. Sie gewann einen Preis in der Kategorie als bestes Influencer-Model. 2012 nahm sie an der siebten Staffel der Castingshow „Germany´s next Topmodel“ teil, wo sie es unter die Top 50 schaffte. Auf ihrem Instagramkanal folgen ihr nun knapp 819. 000 Follower.

Ann Kathrin Brömmel (Foto: COSMOPOLITAN.de)

Weitere Preise gingen an Lamiya Slimani, Jaqueline Mikutan, Xenia van der Woodsen, Salima Özcan, Leonie Hanne und Anuthida.

Die Überraschung des Abends

Als I-Tüpfelchen des Abends wurde noch ein Sonderpreis, ein PLACE TO B Ehrenpreis, verliehen. Dieser ging an den Restaurantbesitzer, Salt Bae, den die ganze Welt durch seine berühmten Salzstreu-Videos kennt. Auch an diesem Abend wollte er seine Fans nicht enttäuschen und legte eine atemberaubende Show hin.

Beruf: Influencer?

Influencer zu sein, ist heutzutage ein Begriff, mit dem die meisten Menschen umgehen können. Doch ist, ein Influencer zu sein, wirklich ein Beruf? Wie wird man denn überhaupt Influencer? Um genau diese spannenden Fragen geht es im nächsten Artikel. Seid gespannt!

Hier könnt ihr euch den kompletten Abend des PLACE TO B AWARD 2017 nochmal anschauen:

Geschrieben von
Mehr von Milica Nikolic

Liebe Neuköllner, noch nie etwas von Sauberkeit gehört?

Es ist ein Anblick, den man keinem Bewohner aus Berlin-Neukölln wünscht. Trotzdem...
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.