Limonade aus der nachhaltigsten Pflanze der Welt

Hemptastic
Der Hemptastic Stand auf der Veggie-World. (Foto: Melody Hansen)

Irland wird auch „die grüne Insel“ genannt. Das liegt daran, dass es in Irland keine Jahreszeiten im mitteleuropäischen Sinne gibt. Denn das durch den Atlantik und den Golfstrom geprägte Klima sorgt dafür, dass zwölf Monate im Jahr das Gras wächst und gedeiht. Und genau daher beziehen die Mädels von „Hemptastic“ ihr Nutzhanf für ihre Limonade. Wir haben sie getroffen und ihnen ein paar Fragen zu ihrem neuen Start-Up gestellt.

 

Radarmagazin: Stell dich doch erstmal vor!
Alla: Ich heiße Alla und mache mit meiner Partnerin Jenny, Hemptastic. Hemptastic ist die erste Hanflimonade der Welt, weil wir mit frisch gepresstem Hanfsaft arbeiten. Für uns ist es ein Umweltschutzprojekt. Das machen wir aus Leidenschaft und Überzeugung jeden Tag aufs Neue.

Radarmagazin: Und wie seid ihr auf die Idee gekommen, mit Hanf eine Limonade herzustellen?
Alla: Wie es bei einem Start-Up üblich ist, gab es zuerst viel Hin und Her. Hanf hat einfach einen wunderbaren einzigartigen Geschmack. Nutzhanf ist die nachhaltigste Pflanze der Welt und so wollten wir es mit einem Lebensmittel verbinden. Wir wollten mit einer Limonade den Menschen den Geschmack näher bringen und erzählen, was es für ein genialer Rohstoff ist.

Radarmagazin: Hat es denn eine Wirkung, wenn man die Limonade trinkt?
Alla: Die Limonade hat natürlich einen besonderen und eigenen Geschmack, sie macht fröhlich, sie ist legal. Das ist wichtig, dass wir das immer dazusagen, denn wir arbeiten mit Nutzhanf.

Radarmagazin: Was ist denn der Unterschied von Nutzhanf und normalem Hanf?
Alla: Hanf ist eine riesige Gattung. Wie bei Tomaten gibt es unterschiedliche Sorten. Drogenhanf ist ein Bereich. Nutzhanf ist sozusagen sein eigener. Nutzhanf wächst unheimlich schnell, braucht keine Pestizide, wir können viele notwendige Sachen daraus machen. Also Papier, Treibstoff, Plastikersatz und eben auch Limonade und ganz leckere weitere Lebensmittel.

Radarmagazin: Wo kann man euch denn kaufen?
Alla: Es gibt uns online, wir sind in Hamburg, München und Nordrhein-Westfalen. Und heute haben wir auch ein Café dazugewonnen, hier in Berlin. Wir starten jetzt durch, es gibt uns erst seit neun Wochen, und wenn wir euch schmecken, dann gibt es uns bald überall.

Radarmagazin: Seid ihr eigentlich bio?
Alla: Wir arbeiten daran, wir kommen aus einem Naturschutzgebiet und Hanf ist die nachhaltigste Pflanze überhaupt. Also das ist ein bisschen ironisch von Hanf dieses Zertifikat abzuverlangen, aber natürlich beugen wir uns den Regeln des Marktes und wir sind im Umstellungsprozess. Alle anderen Zutaten sind bei uns biologisch.

Radarmagazin: Und wie funktioniert die Herstellung da so genau?
Alla: Die Pflanze ist drei, vier Meter hoch und wird an der Stange geerntet, dann wird sie geköpft und innerhalb von einer Stunde kommt es durch einen großen Reißwolf und da kommt dann der Saft raus. Der kommt dann tiefgefroren zu uns und wir mischen das mit frischen Limettensaft auf und mit ein bisschen Traubensüße.

Geschrieben von
Mehr von Marinka Schulz

Bio heißt nicht automatisch gesund

Bio, vegan und nachhaltig. Diese Begriffe tauchen momentan in allen Supermärkten auf...
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.