Wer zeigt ein Herz für die Straßenmusiker?

Ein Berliner Straßenmusiker bei der Pause, Foto: Carolyn Pliquet

Straßenmusiker haben es nicht leicht, mit ihrer Tätigkeit Erfolg zu haben. Nicht umsonst existiert die Annahme, Straßenmusik sei eine brotlose Kunst. Gibt es dennoch Wege zum Erfolg? Das Netz ebnet neue Möglichkeiten.

Wo es an öffentlicher Aufmerksamkeit meist fehlt, treten die sozialen Netzwerke umso verstärkter in den Vordergrund. Beziehungsweise rücken die Inhalte, die auf Plattformen, wie Facebook, Twitter, Instagram und Youtube verbreitet werden, eben diese Straßenmusiker in den Vordergrund, an denen auf der Straße gerne einmal vorbei gelaufen wird.
Zahlreiche User stellen Fotos, Videos oder Tweets online und zeigen Straßenmusiker, die sie besonders beeindruckt oder berührt haben – kurzum: sie zeigen jene Straßenmusiker, die sie der Öffentlichkeit im Netz zeigen wollen.

So kommt es vor, dass ein Youtube Video über eine Million Klicks erhält. Wie dieses hier:

Die sich regelrecht bildenden Fangemeinden rund um einige Straßenmusiker sind beachtlich, ebenso wie die Aufforderungen, eben jene berühmt zu machen.

Das Talent von vielen Straßenmusikern wird also nicht ausschließlich von Menschen ignoriert, die fest in ihrem Alltag stecken und nichts um sich herum wahrnehmen. Es wird von vielen tatsächlich bemerkt und nicht zuletzt durch solche Auftritte im Internet bekannter gemacht.

Außergewöhnlich prägt sich ein

Bei einigen Künstlern mag es auch daran liegen, dass sie eine sehr außergewöhnliche Art und Weise gefunden haben, Musik zu machen, die das Augenmerk der sozialen Netzwerke auf sie lenkt. Mit den einfachsten Mitteln machen sie auf sich aufmerksam.


Sich von der Masse abzuheben, kann also auch in der Straßenmusikerszene große Effekte erzielen.
Es genügt aber auch schon, wenn durch Musik – egal wie sie gespielt wird – die Emotionen der Menschen berührt werden.

Straßenmusik als Sprungbrett

Dass der Bekanntheitsgrad eines Straßenmusikers durch die User im Netz auch auf ein noch höheres Level gebracht werden kann, zeigt das Beispiel von einem Studenten aus New York, der mit seiner Gitarre auf der Straße Musik macht.

Ebenso wird der Drummer aus Italien heute für große Shows gebucht:

SABATO 5 NOVEMBRE VOCAL SHOW IN COMPAGNIA DI DARIO ROSSI DRUMMER! #BlackMambaVoice #dariorossi

Ein von Antonio (@antoniomelom_blackmamba92) gepostetes Foto am

Straßenmusik ist also definitiv keine brotlose Kunst. Dass es äußerst schwierig ist, wirklich erfolgreich zu werden, steht außer Frage, nur trifft das auch auf zahlreiche andere Tätigkeiten und Berufe zu. Mit der richtigen Unterstützung allerdings – hier bewähren sich die sozialen Medien – kann ein Straßenmusiker auch groß herauskommen und die Anerkennung erreichen, die er verdient.

#millionär #musiker #straßenmusiker #künstler #wiewerdeichmillionär #freudich #gitarrenkoffer #money #music

Ein von Cath_inka (@cath_inka) gepostetes Foto am

Geschrieben von
Mehr von Carolyn Pliquet

Straßenmusiker im Kampf um Anerkennung

Wie stark beachten die Berliner eigentlich die Straßenmusiker, die täglich mit ihrer...
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.